Sieg gegen die Knappen

Nach 2 Monaten endlich wieder in der Allianz Arena. Das Spiel Ende Januar gegen den VfB liesen wir ja „ausfallen“.

Durch das Unentschieden am Nachmittag von Tabellenführer Dortmund, nach 3:0-Führung gegen Hoffenheim, konnte man bis auf 5 Punkte heranrücken. Eigentlich machten es die Mannen von N. Kovac gar nicht schlecht. Aber auch gegen schwache Schalker musste man bei gegnerischen Kontern immer wieder zittern. Was ist aus dieser Defensive geworden? Die Verteidiger stehen sehr hoch und bei Ballverlust im Spielaufbau „brennt es lichterloh“. Irgendwie fehlt die Absicherung nach hinten, wenn Kimmich und Alaba aufgerückt sind. Auch Hummels und Boateng tummelten sich das ein oder andere Mal vor dem gegnerischem Strafraum. Immer wieder Unkonzentriertheiten der gesamten Mannschaft und die miserable Ausbeute nach eigenen Torchancen gilt es zu verbessern bzw. abzustellen. Lewandowski hätte sich, wenn er nicht die 100%igen versiebt hätte, an die Spitze der Torjägerliste schießen können, was ihm persönlich sehr wichtig sein soll. Mir gegenüber hat er es noch nicht erwähnt. Coman umspielt die Gegner wie er will, aber der letzte Pass, der Torabschluss fehlen (noch). Es gibt viel zu tun, packen wir’s an!

Bruma (Eigentor), Lewandowski und Gnabry waren die Torschützen für die Bayern. Schalke 04 machte aus dem 1. Torschuss den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer zum 1:1. Ein verdienter Sieg. Schalke versinkt weiter im Niemandsland der Tabelle. Als Vize 2017/18 war das so nicht zu erwarten.

Stimmen zum Spiel!

Spielanalyse von Christopher von miasanrot.de!

Sieg gegen die Knappen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.