Schlusspunkt!

Letzter Gegner in der Saison 2016/17 war der SC Freiburg. Für die Mannen von Christian Streich ging es immerhin noch um einen EuroLeague-Platz.

Vor dem Spiel gab es verschiedene Verabschiedungen, allen voran Philipp Lahm, Xabi Alonso, Tom Starke und dem Tiger, Hermann Gerland. Leider vergaß man Holger Badstuber, immerhin ein Münchner Eigengewächs. So begann das Spiel schon mit Verspätung.

Was soll man zu so einem Spiel sagen? Die Freiburger spielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten, fanden in Tom Starke ihren Meister. Bereits nach 5 Minuten schoss Arjen Robben das 1:0. Dann dauerte es eine gefühlte Ewigkeit, bis es nach einer Chance ein Tor gab. Arturo Vidal, Frank Ribéry und Joshua Kimmich sorgten für den 4:1 Endstand. Im Spiel versuchte man immer wieder Robert Lewandoski in Tornähe anzupielen, für ihn ging es ja um den Titel Torschützenkönig, verpufften sehr viele Aktionen. Jerome Boateng musste bereits nach 10 Minuten verletzt vom Platz. Für ihn kam JoshuaKimmich. Man spielte somit ohne einen gelernten Innenverteidiger. Und das merkte man auch. An der Abstimmung fehlte es, wie so häufig in dieser Saison.

Im Nachhinein gab es auch Kritik an der überzogenen Halzeitpause, die ich durchaus verstehen kann. Es kann nicht sein, dass die Spieler Minuten auf dem Platz stehen und der Schiedsrichter nicht anpfeifen kann, weil noch gesungen wird. Das war schlecht organisiert. Es geht immer noch zuerst um Fußball, nicht um die Halbzeit-Show.

Stimmen zum Spiel? Fehlanzeige 🙁 .

Saisonfazit: Unter Carlo Anchelotti gab es einige sehr schwache Vorstellungen zu sehen, auch bei gewonnen Spielen. Die jungen Wilden kamen zu selten zum Einsatz. Deutscher Meister, zum 5. Mal in Folge ist ein großartiger Erfolg. Vor Allem, wenn man die Abstände sieht. Das sollte man sich nicht schlecht reden lassen. Halbfinalaus im DFB-Pokal gegen den BVB kann passieren, obwohl unnötig wie ein Kropf. Das es gegen Real Madrid schwer wird, wusste man vorher. Es ist noch Luft nach oben, zum Leidwesen der Bundesliga. Erschreckend schwach. Für Bayern wäre stärkere Konkurrenz sicher besser. Am 18.08.2017 geht’s wieder los!

Schlusspunkt!
verschlagwortet mit:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.