FCB-Braunschweig

Eins vorneweg. Die Fahrt war dieses Mal richtig entspannend. Hin- und Rückfahrt ohne Stau und ohne stockeneden Verkehr. So sollte es immer sein.

Das Spiel selbst war bereits nach 2 Minuten vorentschieden. Nach einem Traumlupfer von M. Götze machte A. Robben das 1:0 im „Nachschuss“ (Kopfball). Danach verlor das Spiel etwas an Spannung, wenn man weiß, dass die Bayern seit ewigen Seiten kein Bundesligaspiel mehr verloren haben, wenn sie 1:0 in Führung gingen. Nachdem dann nach nicht mal einer halben Stunde A. Robben sein 2. Tor machte, „war der Drops gelutscht“. Das dachten sich die Spieler auch. Sehr viele Quer- und Rückpässe. Das war für die Zuschauer nicht der Brüller. Letztendlich muss man aber einfach zufrieden sein und auf einem sehr hohen Niveau (oder heißt es Nivea :-)) jammern.

Braunschweig wird es sehr schwer haben, die Klasse zu halten. Aber lassen wir uns überraschen.

FCB-Braunschweig
verschlagwortet mit:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.