Der 1. Schritt …

… ist getan. 5:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg.

Jupp Heynckes der neue „alte“ Mann soll es nun richten. Man kann da geteilter Meinung sein, ob es richtig ist oder ob man nicht einen Umbruch mit Neuanfang wagen sollte. Egal, Fakten kann man nicht ändern.

Das Spiel gegen den SC Freiburg brachte keine neuen Erkenntnisse. Der Gegner war einfach an diesem Tag nicht stark genug. Trotzdem hatten die Mannen aus dem Breisgau in der 1. Halbzeit 3 Torchancen. 3 zu viel, wie auch Heynckes nach dem Spiel einräumte. Es gab -zumindest für mich- keine Überraschung in der Startformation. Im Tor Ulreich – Viererkette mit Kimmich, Boateng, Hummels und Alaba – 2 Sechser Martinez und Thiago – Mittelfeld mit Robben, Müller und Coman – in vorderster Front natürlich Lewandowski.

Mir fiel auf, dass vor Allem die linke Seite schwächelte. Alaba ist ein Schatten seiner selbst, Coman spielt bis an den Strafraum gefällig. Der letzte Pass bzw. der Abschluss ist (noch) „katastrophal“. Meine Meinung. Mehr Gefahr kommt von der Achse Kimmich-Robben. Ich hatte auch den Eindruck, dass Robben und Lewandowski besser harmonierten, wenn auch nicht alles klappte. Was in über einem Jahr kaputt gemacht wurde, kann man nicht innerhalb einer Woche reparieren! Sorry C. Ancelotti.

Die Torschützen: Schuster (ET), Coman, Thiago, Lewandowski und Kimmich. Da es nun in etliche „englische Wochen“ geht, kann sich die Mannschaft wieder aufrappeln und zur Top-Leistung finden. Mehr kann man nicht erwarten.

Hinweis: Mit dem Sturm gewinnt man Spiele, mit der Abwehr Meisterschaften!

Stimmen zum Spiel!

Spielanalayse von Tobi miasanrot.de!

 

Der 1. Schritt …
verschlagwortet mit:         

Ein Kommentar zu “Der 1. Schritt …

  • 15. Oktober 2017 um 10:14
    Permalink

    Interessant: Tobi von miasanrot.de sah Alaba gut und besser als Kimmich. Ich fand die rechte Seite besser, schaue das Spiel aber auch nicht nur unter taktischen Gesichtspunkten.

    Ist ja gut, wenn es verschiedene Meinungen gibt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.