Pokalfinale 2013

Vorneweg, die An- und Abreise war bescheiden. Stau, stockender Verkehr, heftiger Regen. 7 1/2 Stunden Fahrt sind nicht sehr prickelnd bei gerade mal 640 km. Anderen erging es noch schlimmer, darum wollen wir mal nicht meckern.

Wir trafen uns Freitag abends im Hotel und gingen anschließend mit den schon angereisten Fanclubmitgliedern essen. Es war ein schöner Abend mit ausgelassener Stimmung.

Samstags fuhren wir mit der Straßenbahn Richtung Alexanderplatz, wo wir uns in 2 Gruppen aufteilten. Eine Gruppe fuhr weiter zum Brandenburger Tor, wir anderen machten uns auf den Fußweg zum Deutsch Historischen Museum. Auch wir kamen bis ans Brandenburger Tor, aber das ist eine andere Geschichte.

Abends beim Spiel hatten wir gute Unterhaltung. Das Ergebnis 3:2 geht in Ordnung. Der VfB Stuttgart hat tapfer gekämpft und für seine Verhältnisse (ausgehend von der Saison 12/13) ein sehr gutes Spiel gemacht. „Unsere“ Helden wirkten zu Beginn und nach dem zwischenzeitlichen 3:0 etwas unkonzentriert. Wer will es verdenken. Eine lange Saison ging zu Ende. Erstmalig schaffte eine deutsche Fußballmannschaft das Triple (Meisterschaft, Champions League, DFB-Pokal). Gratulation.

 

Moni, Flo, Isa Das Spiel ist aus Amanda verschwimmt Lametta Jupp alone Jubel Trubel Uwe ein Original (ganz rechts) Der Bär ist los

Pokalfinale 2013
verschlagwortet mit:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.