Finale

Glücklicherweise konnten wir über unseren Fanclub Karten für das DFB-Pokalfinale 2016 in Berlin bekommen. Wir entschlossen uns nach einigem hin und her doch wieder mit dem Auto zu fahren. Flug zu teuer, Bahn (für uns) zu umständlich.

Anfangs lief es ganz gut. Bei Abfahrt in Talheim zwischen 8.30 und 8.45 Uhr zeigte uns das Navi als Ankunftszeit ca. 13:30 Uhr an. Ca. 90 km vor Berlin war es dann vorbei mit „der Herrlichkeit“. Wegen einem Auffahrunfall in einer Baustelle, verengte sich der Verkehr von 2 auf 1 Spur. Wir kamen dann 14.30 Uhr in unserem Hotel an.

Wir warteten noch auf ein Paar, das aus München anreiste und machten uns dann zu fünft, einen Fanclubkollegen aus Winnenden hatten wir ab Talheim mitgenommen, auf den weiten Weg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Stadion. Ein Zwischenstopp musste sein. Man hat ja auch mal Durst  ;-).

Vor und im Stadion trafen wir uns dann mit anderen Fanclubmitgliedern, mit denen wir zusammen das Spiel verfolgten. Von Beginn an machten „unsere“ Bayern Druck. Die Dortmunder beschränkten sich nur auf Konter und Standards. Da beide Mannschaften keine Tore erzielten kam es nach über 120 Minuten zum Elfmeterschießen. Im Gegensatz zum Pokalhalbfinale letzte Saison, hatten die Bayern dieses Mal die besseren Schützen ausgesucht. Letztendlich wegen des größeren Engagements ein verdienter Sieg.

Viel Aufregung gab es um Ribérys „Wischer“ gegen Gonzalo Castro. Im Stadion konnten wir das Ganze natürlich nicht sehen. Bei Begutachtung der Bilder im TV muss man sagen, dass Castro zuerst ins Gesicht von Ribéry gefasst hat. 2 gelbe Karten sind dann ok. Da bin ich der Meinung vom Schiri-Experten Dr. Markus Merk. In der Berichterstattung kommt das Alles ein bisschen anders rüber. Aber der Dortmunder sieht das naturgemäß anders als der Münchner. Fakt ist: Der Schiedsrichter entscheidet, nicht der FC Bayern München.

Die Heimfahrt verlief ganz entspannt, bis Nürnberg. Da brauchten wir dann für 15 km 1 1/2 Stunden bei sengender Hitze. Wieder war es einen Unfall in einer Baustelle. Gegen 16.10 Uhr kamen wir in Talheim an und verfluchten wieder einmal die lange PKW-Fahrt.

Stimmen zum Spiel!

Finale
verschlagwortet mit:         

9 Kommentare zu “Finale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.