FCB-ManCity

Das 1. Gruppenspiel in der diesjährigen ChampionsLeague Saison wird wohl nicht als spielerisches Highlight in die Geschichte eingehen. Durch einen Treffer von J. Boateng in der letzten Minute konnte man 1:0 gewinnen. Das ist mal das Wichtigste. Zurzeit geht es nur um Ergebnisfußball. Die Mannschaft von Trainer Guardiola ist überhaupt nicht „im Fluß“. Es wird zu phlegmatisch gespielt, zu wenig Bewegung (trotz vieler Positionswechsel) , kein direkter Zug zum Tor!

Uns konnten der „alte Mann“ Alonso und Abwehrchef Boateng, nicht nur wegen des Tores,  überzeugen. Der Ex-Römer Benatia war dagegen eher „schwach“. Vor allem in der Spieleröffnung machte er zu viele Fehler.

Aber wir sind ja erst am Sasionanfang. Es gibt bestimmt noch eine Steigerung, wenn die vielen Verletzten wieder dabei sind.

Nachtrag: Jetzt habe ich die Wiederholung des Spiels im Fernsehen gesehen, da sah es zumindest in der 1. Halbzeit nicht so schlecht aus. Nur die Chancenverwertung war miserabel. Vielleicht hat mich auch der Moderator beeinflusst, für den war es ja „ganz großes Kino“!

FCB-ManCity
verschlagwortet mit:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.