Die Wende

Der deutsche Classico an diesem Samstagabend sollte Erkenntnisse über den aktuellen Stand des FC Bayern unter Neutrainer Hans Dieter Flick bringen. Das ChampionsLeague-Spiel gegen Piräus konnte kein Maßstab sein.

Tatsächlich sah man endlich wieder Fußballspieler, denen ihr Beruf Spaß macht. Die Borussen wurden sofort im Spielaufbau gestört und fanden nie richtig statt. Eine Torchance in der 69. Minute war die magere Ausbeute. Mit 1:0 durch (na wen wohl?) Robert Lewandowski ging es in die Pause. Etwas mehr als 1 Minute nach dem Wiederanpfiff erhöhte Gnabry auf 2:0. Lewandowski zum zweiten und Mats Hummels (ET) stellten das Endergebnis her.

Die Fans im Stadion waren erstaunt, dass sich die Mannschaft nach den letzten spielerisch sehr schwachen Vorstellungen innerhalb einer Woche nach dem Trainerwechsel so gut präsentierte. Es gab ein System und Einsatzwille. Fußballkünstler blieben zunächst außen vor. Die nächsten Spiele werden zeigen, ob es die Wende gab oder nur ein kurzes Aufbäumen war. Luft nach oben gibt es immer noch reichlich. Da bin ich aber ganz entspannt optimistisch.

 

Stimmen zum Spiel!

Spielanalyse von Daniel von miasanrot.de!

Die Wende
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.