Spiel 180

Vorweg: Es ging dieses Mal schon freitags los. Größtenteils bei strömendem Regen fuhren wir zu unserem 2. Fanblocktreffen nach Mauern (bei Moosburg) beim „Zum alten Wirt“. Es war wieder ein sehr schöner Abend. Ein fast schon babylonisches Sprachenwirrwarr von südbadisch (Schweizer Grenze) über unseren unterländischen schwäbischen zum oberbayrischen (an der Grenze zu Niederbayern) gefärbtem Dialekt. Da musste man genau hinhören, um alles zu verstehen. Samstags ein „traditionelles“ Weißwurstessen bei Andi bevor es zur Allianz Arena ging.

Weiße Schokolade!

Das Spiel gegen Bayer Leverkusen zeigte deutlich, dass (noch) nicht „alles Gold ist was glänzt“. Hochkarätige Chancen, die man eigentlich „blind“ machen musste, wurden kläglich vergeben. Dazu kamen (die alten) Fehler in der Vorwärtsbewegung, die die Mannschaft von Trainer Bosz eiskalt zu Kontern und zu 2 Toren nutzte. Bayern 1, Leverkusen 2 hieß der Endstand. Jetzt muss man das schwere Auswärtsspiel in Mönchengladbach gewinnen, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Das wird sicher keine leichte Aufgabe.

Stimmen zum Spiel!

Spielanalyse von Daniel von miasanrot.de!

Spiel 180

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.