Schalke 0:3 …

… hieß es beim sogenannten Topspiel des 30. Spieltages.

Die 1. Halbzeit war etwas zäh. Die Schalker liesen es sehr defensiv angehen. Damit hatten die Bayern, wie schon so oft in dieser Saison, ihre liebe Not. Nach der Halbzeit lief es besser, da Trainer Pep Guardiola kleine taktische Ändeurngen vornahm. Vidal rückte etwas weiter nach vorne, während Lahm etwas nach hinten geschoben wurde. Es gab nun etwas mehr Zug zum Tor.  Robert Lewandowsky mit seinen Liga-Toren 26 und 27 sowie der z. Zt. glänzend aufspielende Arturo Vidal sorgten für den verdienten Endstand.

Nach dieser schwachen Schalker Leistung muss man sich schon mal fragen, was an diesem Kader so viel Geld kostet. Horst Heldt arbeitet auf Schalke wie schon zuvor in Stuttgart: Teurer Kader, der Erfolg ist überschaubar, viele Trainer.  Ab Sommer kann er sich dann bei einem neuen Club „austoben“.

Stimmen zum Spiel!

Schalke 0:3 …
verschlagwortet mit:         

9 Kommentare zu “Schalke 0:3 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.