Nach Real ist vor Real

Nach der unnötigen Niederlage im Hinspiel CL-Halbfinale gegen Real Madrid, war der Pokalendspielgegner Eintracht Frankfurt zu Gast in der Allianz Arena.

Jupp Heynckes änderte die Mannschaft auf 8 Positionen. Nur Ulreich, Hummels und Kimmich, die auch gegen Real spielten,  standen in der Startformation. 4 Youngsters konnten sich in diesem nicht mehr ganz so wichtigen Spiel bewähren (Mai, Dorsch, Shabani und Evina). Und sie machten ihre Sache gut. Dass nicht alles klappte, lag einmal an vielleicht mangelndem Selbstvertrauen und der in dieser Formation nicht eingespielten Mannschaft.

So plätscherte das Spiel dahin, Frankfurt hatte durchaus sehr gute Chancen, die sie aber kläglich vergaben oder an Ulreich scheiterten. Nach Toren von Dorsch und Wagner erzielte der eingewechselte Haller den Anschlusstreffer zum 2:1. Rafinha und Süle machten in den Schlussminuten alles klar.

 

Stimmen zum Spiel!

 

Spielanalayse von Tobias von miasanrot.de!

 

Nach Real ist vor Real
verschlagwortet mit:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.