Mit dem ICE ins Halbfinale!

Nach monatelanger Stadionabstinenz muss ich mich nach diesem CL-Viertelfinale mal wieder melden. Dieses Spiel sah ich nicht zu Hause auf Sky sondern bei Freunden über einen niederländischen Sender. Es tut so gut, die Moderation/Kommentare nicht verstehen zu können.

Nach dem Achtelfinale gegen Chelsea hörte bzw. las man oft, dass es jetzt schwieriger werden wird, wenn man gegen die Weltklassemannschaft aus Barcelona antritt. Die in der heimischen Liga und im Pokal zwar nicht die von ihnen selbst gesteckten Ziele erreichte, aber immer noch einen sehr guten Kader hat. Kaum sind eine Stunde vor Spielbeginn die Aufstellungen veröffentlicht gibt es die ersten „Fans“, die rumheulen warum der oder der Spieler nicht spielt. Teilweise gegen eigene Spieler „wettern“. Kaum läuft das Spiel so wie gestern haben diese Leute natürlich vorher gewusst, dass es die richtige Aufstellung war.

Noch besser die Schreiberlinge und Fernsehexperten. Auf einmal ist Barcelona ja gar nicht mehr so stark. Man wusste vorher, dass diese Mannschaft überaltert ist und nicht mehr den Glanz früherer Jahre versprüht. Geht’s noch? Was war zuerst da, die Henne oder das Ei? Spielt die eine Mannschaft so gut, weil die andere so schlecht spielt? Oder spielt die eine Mannschaft so schlecht, weil die andere Mannschaft so gut spielt?

Einfach mal genießen, trotz der Fehler und des Spielglücks, die man auch sehen konnte, und sich auf das nächste Spiel freuen! Egal wie das ausgeht, die Leistungen dieses Jahr stimmen in den allermeisten Spielen.

Spielanalyse von Maurice von miasanrot.de

Stimmen zum Spiel!

Mit dem ICE ins Halbfinale!

Ein Kommentar zu “Mit dem ICE ins Halbfinale!

  • 15. August 2020 um 12:38
    Permalink

    Hi Wolfgang,
    8 Tore gegen Barca – Respekt!
    Die Chancen das Finale im ZDF zu sehen stehen nicht schlecht.
    Ja, diese Moderatoren auf den privaten Sendern sind eine Zumutung, als noch Zuschauer als Hintergrundkulisse da waren, wars halb so schlimm. Jetzt wo man alles versteht was die Jungs erzählen, ist es eine Zumutung…. insbesondere die Kombination zwischen dem auf Gewinnspiele eingeeichten Moderator und dem sogenannten Experten… wie z.B. Steffen Freund bei RTL, der wahrscheinlich in seinem Vertag stehen hat, dass er pro Spiel das Wort „Kette“ 20mal sagen muß 🙂
    Ciao
    Juergen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.